?

Download Logo als JPG

Rock am Kennel

30.07. - 01.08.2021

Braunschweig - Kennel-Bad

www.rock-am-kennel.de




Download Plakat

Freitag, 30.07.2021
Dritte Wahl / Elfmorgen
Einlass: 17.30 Uhr / Beginn: 19.00 Uhr

Samstag, 31.07.2021
Dritte Wahl / Abstürzende Brieftauben (Lesung)
Einlass: 18.00 Uhr / Beginn: 19.30 Uhr



Rock am Kennel

"Rock Am Kennel" geht in die 2te Sitz-Auflage!
Endlich wieder Sommer Open Air Konzerte in Braunschweigs grüner Oase, dem Kennelbad

Mit drei Band-Auftritten und einer musikalischen Lesung an zwei Tagen geht das "Rock Am Kennel" nun bereits zum zweiten Mal coronakonform an den Start. Als Sitz-Open-Air mit Hygienekonzept, welches sich wieder dynamisch an die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Coronaverordnung anpassen wird.

Beim "Line Up" hat das "Rock am Kennel" für 2021 ordentlich nachgelegt und die bekannte Band "DRITTE WAHL" - aufgrund der begrenzten Besucherkapaziäten - gleich für 2 Tage engagiert! An jedem Tag jeweils noch mit einer weiteren Band im Vorprogramm.

"DRITTE WAHL" stehen seit über dreißig Jahren auf der Bühne. Für die Rostocker ist das kein Grund ans Aufhören zu denken. Im Herbst 2020 veröffentlichten sie ihr elftes Studioalbum "3D" mit dem sie aktuell auf Tour gewesen wären. Wie immer geistreich und charmant, nie langweilig und verpackt in großartige Songwriter-Kunst, darf man sich bei "Rock Am Kennel" ganz sicher auch auf Songs des neuen Albums freuen. Live! In 3D!

Am Freitag, 30.07.2021 wird "ELFMORGEN" als erste Band des Festivals die Bühne entern und die Rostocker Jungs supporten! Seit über zwanzig Jahren bringt Elfmorgen´s neue deutsche Rockmusik jeden ihrer Events zum Beben - "ELFMORGEN" ist herrlich, ehrlich, geradeaus und das Ganze mit einer Menge Humor. Sie singen auf Deutsch und das schon lange bevor die perfekte Welle, den silbernen Mond wie ein Monsun überkam…

Den Samstag, 31.07.2021 eröffnet keine geringere als die Hannoveraner (Fun)-Punk Legende "DIE ABSTÜRZENDEN BRIEFTAUBEN". Und das dazu auch noch mit einer "Special-Show": "DIE ABSTÜRZENDEN BRIEFTAUBEN" werden aus ihrer gerade erschienen Bandbiografie "Heute doof und morgen doof und übermorgen wieder" vorlesen - natürlich auch mit gelegentlicher musikalischer Untermalung und der einen oder anderen Anekdote, die nicht im Buch zu finden ist!

Gesessen wird wieder auf "Wolters-Bierkisten", wenn die Lage es erlaubt, darf sich aber auch jeder wieder seinen eigenen Campingstuhl oder auch eine Picknickdecke mitbringen. Zugangsvoraussetzung ist ein offizieller, negativer Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, sowie die Luca App für die Kontaktverfolgung. Auf dem Gelände gelten die dann gültigen Vorschriften der niedersächsischen Coronaverordnung.

Tickets sind erhältlich für 35,00 Euro (zzgl. Gebühren) unter www.reservix.de

Download Pressetext als pdf



Künstlerübersicht 2021:

Lineup

Dritte Wahl

?

33 Jahre und kein bisschen leise - eher das genaue Gegenteil. Mit dem letzten Album „10“ hat das Rostocker Quartett nicht nur erneut die Top 15 der deutschen Charts geknackt („Der größte Vorteil daran war, das man bei so Dingen wie Elternabenden plötzlich ernster genommen wird“, lacht die Band), sondern ist nun auch in den großen Locations der Republik angekommen. Diese wurden auf der dazugehörigen Tour reihenweise ausverkauft und auch auf den Festival-Postern prangt das Bandlogo immer größer neben den üblichen Verdächtigen des Rock’n’Roll-Zirkus. „Man wächst halt mit seinen Aufgaben. Aber egal ob da nun dreißig oder dreihundert Leute stehen - du musst genau so abliefern wie vor dreitausend Besuchern“.

Dritte Wahl widmen sich zeitlosen Themen, manche schön, manche schrecklich, manche genau dazwischen und sezieren auf ihrem neuen Album „3D“ deutschsprachigen Punkrock bis in die kleinste Befindlichkeit, fügen ihn zu etwas neuem zusammen. Was erneut beweist, dass man sehr wohl Haltung und Unterhaltung miteinander kombinieren kann. Mit „3D“, dem elften Album der Bandkarriere setzen Dritte Wahl ihre musikalische Reise fort.

Download: Bandfoto
Weitere Infos zur Band: Website

Elfmorgen

?

“Trying to catch the trends often means to be off base.” Humorvoll-Eindringlich-Ehrlich Niemals “In” zu sein bedeutet nicht “Out” zu werden – ob die drei ewig jungen von Elfmorgen nun die ältesten Newcomer Deutschlands sind, konsequent vor oder hinter dem Trend die Songs in ihren „Brachial-Rock“ packen oder als älteste Newcomerband sämtlichen Jurymitgliedern deutscher Castingshows eine gepflegte Lähmung ins Gesicht zaubern könnten – es ist ehrliche Musik! Witzig bis ironisch, verpackt in den Dialog der Musiker untereinander, aber auch in direkter Interaktion mit ihrem Publikum.

Seit über zwanzig Jahren bringt Elfmorgen´s neue deutsche Rockmusik jeden ihrer Events zum Beben - kaum einer, der nach einem ihrer Auftritte sich am nächsten Morgen nicht die Trümmer zusammengestürzter Vorstellungen über konventionelle Musik aus den Ohren pulen muss, um den Sound der drei Hostessen aus Osthessen nicht ewig mit sich herumtragen zu müssen. Pure deutsche Rockmusik, zeitlich längst vor dem Trend zu ihr als Meilenstein in die deutsche Kulturlandschaft zementiert, konterkariert Elfmorgen im Stile des „Besser kann Jeder“ jegliche gängige Erwartungen ihres Publikums an Rock und Liveshow.

Fred, Chris und Andy zelebrieren ihre „drpftlfm“ (deutsche, rock'n, punk'n, fun'n, traurig'n, lustig'n, freundschaft musik) als intensives Hobby, anstatt das hehre Ziel des schnöden kommerziellen Erfolgs über den Spaß ihres Spiels und den Geschmack des Publikums zu stellen. Elfmorgen wandert vom Ohr direkt ins Bein und von dort direkt wieder zurück, stets im Wechsel zwischen der Wahrnehmung kritischer, humorvoller oder bissiger Texte. Anders als andere Bands zu sein hat die drei Musiker zur einer Institution im regionalen und nationalen Musikgeschäft reifen lassen, welche unerhört das Gleiche bedeutet wie ohne jemals Sex zu haben vor den Herren treten zu müssen.

Elfmorgen ist herrlich, ehrlich, geradeaus und das ganze mit einer Menge Humor. Sie singen auf Deutsch und das schon lange bevor die perfekte Welle, den silbernen Mond wie ein Monsun überkam…

Download: Bandfoto
Weitere Infos zur Band: Website

Abstürzende Brieftauben (Lesung)

?

"Heute doof, morgen doof und übermorgen wieder"

Die Abstürzenden Brieftauben lesen aus ihrer Bandbio

Das Buch erzählt die ersten knapp 35 Jahre Bandgeschichte der Abstürzenden Brieftauben und zeichnet die Entwicklung des (Fun-)Punk in Deutschland nach. Ende 1983 als Verhohnepieplung der NDW im Herzen der pulsierenden Hannoveraner Punkszene gegründet sollte das selbsternannte "Fun-Punk-Duo Nr. 1" Anfang der 1990er zum Aushängeschild des deutschen Fun-Punk aufsteigen.

Weder die turbulente DIY-Entstehungsgeschichte des Debütalbums Das kriegen wir schon hin von 1986, noch der unglaubliche Plattendeal mit der EMI ab 1989 (inklusive Zusammenarbeit mit der BRAVO und dem frischgeborenen Privatfernsehen), noch die Festival der Volxmusik-Tournee 1990 durch den Osten der Republik, oder gar der Gastauftritt in Hape Kerkelings Kultspielfilm Kein Pardon (1993) dürfen dabei fehlen.

In über 30 Interviews schildern Wegbegleiter und Zeitzeugen (z.B. Olga von den Toy Dolls, Ted Gaier und Schorsch Kamerun von den Goldenen Zitronen, Rodrigo González von den Ärzten) in ihren eigenen Worten, was wirklich geschah, wie sie es damals erlebten und wie sie heute darüber denken.

Download: Bandfoto
Weitere Infos zur Band: Website




Tickets:

Tages-Tickets im VVK:
35,00€ (zzgl. Gebühren)

Erhältlich auf www.reservix.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen.