Hütte Rockt Festival 2019



09. & 10.08.2019 in Georgsmarienhütte

1. Bandwelle und neuer Termin

Das Hütte Rockt Festival Anfang August? Wie kommt denn sowas? Nachdem das Hütte Rockt Festival 10 Jahre lang am letzten August-Wochenende stattfand, mit fast immer gleichbleibendem Regenwetter, entschied man sich 2017 das Festivaldatum um eine Woche nach vorne zu verlegen. Der Erfolg, nicht nur der wetterabhängige, gibt Recht! Im Jahre 2019 wird das Festival erstmals Anfang August stattfinden, also mitten im Hochsommer! Aber nicht nur auf das Wetter gibt man Acht, sondern auch auf Parallel- und Partner-Veranstaltungen.

Die erste Bandwelle kommt in diesem Jahr früher und noch hochkarätiger angerollt wie gewohnt: Bei der dreizehnten Ausgabe des als "Dorffest" ins Leben gerufenen Hütte Rockt Festivals werden keine geringeren auftreten als die "WINGENFELDER"! Im ausverkauften Rosenhof Osnabrück gecastet vom 1. Vorsitzenden des gemeinnützigen "Die Hütte Rock e.V.´s" Marius Kleinheider:

"Wir freuen uns sehr, mit den Wingenfeldern, den Sängern von "Fury In The Slaughterhouse", eine echte Größe in der Musikbranche für unser Festival gewonnen zu haben. Wir versuchen jedes Jahr unser Angebot attraktiver zu machen, besonders für Familien, die sich nicht nur für die Künstler auf der Bühne interessieren, sondern auch für das Drumherum! Daher wird ein kleiner Marktplatz aufgebaut, der zum Schlemmen und Shoppen einlädt, und auch das Rahmenprogramm wird erweitert!"

Während die Eltern die Fury Songs der Wingenfelder mitsingen können, sind die Söhne und Töchter textsicher bei "SWISS & DIE ANDERN". Swiss ist kein aalglatter, weichgespülter Schwiegersohntyp, hier trifft Punk auf Rap, Eskalation auf Pogo! Die Band trifft den musikalischen und gesellschaftlichen Nerv der Jugend voll auf die Zwölf!

Anfangs aus der Punkbewegung entstanden, 2009 aufgelöst und dieses Jahr endlich wiedervereinigt, gehört "MUFF POTTER" mit ihrem Indie/Alternative-Rock inzwischen zur alten Hamburger Schule. Neben ihrer bereits ausverkauften Club-Tour spielen sie 2019 eine Handvoll auserlesene Festivals.

Teenage Highschool-Punk-Rock kredenzen uns die Jungs von "CITY KIDS FEEL THE BEAT", wie man es bisher nur von den amerikanischen Vorbildern wie Blink182 oder SUM 41 kennt. Dass die Jungs aus Ulm kommen, merkt man weder dem amerikanisch angehauchten Style noch dem Gesang an.

Die Zeltbühne wird wie gewohnt mit lokalen Größen bestückt. Das Raum- sowie das Klang-Konzept des Festzeltes wird optimiert, wo in 2018 "klotzen statt kleckern" auf der Tagesordnung stand, wird nun eine stimmungssteigende Größe angezielt.

Erneut kann sich der Gewinner des "HÜTTENMARKT ROCKBATTLES" einen Auftritt sichern auf Hauptbühne sichern. Der Contest wird am 24.05.2019 im Zuge des Hüttenmarktes Georgsmarienhütte stattfinden, mit dem die Open-Air Saison eingeläutet wird.

Der neu ins Leben gerufene Live-Stream, bei dem u.a. auftretende Bands und Verantwortliche einzelner Festival-Bereiche interviewt werden, wurde sehr gut angenommen, ebenso wie der reanimierte Instagram-Account. Daher kann man sich auch 2019 auf interessante Interview-Partner sowie Fotos direkt vom Festival-Gelände freuen.

"HÜTTE ROCKT KIDS" lockt mit zahlreichen Spielen und Aktionen, wie Dosenwerfen, Gummitwist, Seilspringen und Tauziehen! Des Weiteren kann sich jeder auf der "OPEN STAGE" eine Gitarre oder das Mikrofon schnappen und zeigen, was er kann!


Hier geht's zu den Infos

www.huette-rockt.de


Reload Festival 2019



22. - 24.08.2019 in Sulingen

Die ersten Bands

Dieses Jahr konnte das Reload Festival im niedersächsischen Sulingen mit 12.000 Besucherinnen und Besuchern zum ersten Mal „ausverkauft“ vermelden. Nun geben die Veranstalter die ersten Bands bekannt, mit denen die Fans im August 2019 feiern werden. An der bewährten Mischung aus allen Spielarten der harten Gitarrenmusik hat sich nichts geändert.

Sulingen, 8. Oktober 2018. „Dieses Jahr hat uns gezeigt, dass wir mit dem Reload auf dem richtigen Weg sind. Selbstverständlich ruhen wir uns darauf nicht aus und arbeiten schon fleißig an der kommenden Ausgabe. Uns ist klar, dass den Leuten besonders die auftretenden Bands wichtig sind, also achten wir hier auf Qualität und Ausgewogenheit“, erklärt Reload-Geschäftsführer André Jürgens.

Wer das Open Air über die vergangenen Jahre verfolgt hat, weiß, wo der Schwerpunkt des Programms liegt: in harten Gitarrenriffs und sehr lauter Musik. Dem folgt auch die erste Bandwelle für 2019: Airbourne werden zurückkehren und einmal mehr beweisen, warum sie zu den besten Hard Rock-Bands ihrer Generation gehören. Of Mice & Men zählen zu den wichtigsten Metalcore-Bands der letzten Jahre, wohingegen Clawfinger im Crossover und Agnostic Front im New Yorker Hardcore Legendenstatus innehaben. Mehr Metalcore gibt es von Walls Of Jericho, Nasty und Jinjer, dazu harten und melodischen Rock aus dem Gruselkabinett von Lordi und Punk von Massendefekt. Den Abschluss bilden die schwedischen Rockerinnen Thundermother.

Reload Festival 2019 mit: Airbourne, Of Mice & Men, Clawfinger, Agnostic Front, Lordi, Walls Of Jericho, Massendefekt, Nasty, Jinjer, Thundermother

Hier geht's zu den Infos

www.reload-festival.de


Fish

NEUE TOUR & NEUE PLATTE



"A Parley With Angels"
VÖ: 26.10.2018
(Chocolate Frog Company/Amazon.de)

Ursprünglich sollte Fishs neues Album "Weltschmerz" bereits im September dieses Jahres zur entsprechenden Tour auf dem Markt sein. Doch manchmal kommt es anders. Fish hat gemeinsam mit Bassist Steve Vantsis so viel Material geschrieben, dass sein letzte Soloalbum zugleich das erste Doppelalbum des Schotten werden wird.

"Weltschmerz" erscheint damit erst im Jahr 2019. Um den Zuschauern & Zuhörern einen Vorgeschmack zu geben, bringt er nun "A Parley with Angels" heraus. Enthalten sind drei neue Songs aus dem lang erwarteten Album "Weltschmerz" sowie vier Live-Performances. Und wer Fish kennt, weiß, dass dies keine 3×3-Minuten-Geschichte ist! Auf dem neuen Album heißt es: Zurück zu den Anfängen, Prog Rock wie man ihn kennt. Kein Mainstream.

Der erste, sehr rhythmische Song der Platte, "Man With A Stick" erschien am 21.09. als Single und als Radio Edit. Hierzu wird Fish in Kürze noch ein Video veröffentlichen. "Little Man What Now", benannt nach dem gleichnamigen Roman des deutschen Autors Hans Fallada, zeigt den Einfluss des Autors auf Fishs aktuelle Werke. Dem Album-Namen alle Ehre macht der eher depressive Song "Waverly Steps". Zusammen geben alle drei neuen Songs einen ersten Einblick in die Weltschmerz-Welt von Fish und beschreiben den vollen Umfang seiner Emotionen. Sie entwickeln Spannung auf die aktuelle Tour und vertrösten durch die Zeit bis zur Veröffentlichung des lang ersehnten Albums "Weltschmerz".

Neben den genannten neuen Songs wird Fish, bekanntlich ehemaliger Sänger von Marillion, das komplette Programm des letzten Marillion-Studioalbums der Fish-Ära "Clutching at Straws" spielen, bei dem Fish noch als Frontman der britischen Neo-Prog Band mitwirkte.

Hier geht's zu den Tourdaten

http://fishmusic.scot

Monsters of Liedermaching

NEUE TOUR



"15 Jahre im Halbkreis - Die Jubiläumstour"

Das Liedermachersextett feiert dieses Jahr Jubiläum: 15 Jahre rocken sie sich nun durch den deutschsprachigen Raum, lassen Säle beben und frenetische Menschen wild schwelgend sitzpogen. Im Halbkreis sitzend, haben sich Fred, Burger, Rüdi, Labörnski, Totte und Pensen über die Jahre in die Herzen zarter Feingeister und harter Headbanger gespielt, und brillieren auf großen Festivals genauso, wie in kuscheligen Clubs. Die eigenwilligste aller Bands tourt unermüdlich durch die Lande, zaubert fortwährend melodische Kleinode aus den Ärmeln und sprengt die Grenzen zwischen balladesker Kleinkunst und brachialem Punk. Eine Herzensangelegenheit, diese Monsters! Darum wollen die werten Herren ihr 15jähriges Jubiläum ausschweifend feiern. Mit Euch und mit allem Drum und Dran. Das werden funkelnde Geburtstagspartys, ausgelassen, besonders, exzessiv! Eure Augen werden glänzen. Eid drauf. Und Prosit!

Hier geht's zu den Tourdaten

www.monstersofliedermaching.de

Cryptex

10 Jahre Cryptex - Dance of the Strange Folk 2018



10 Jahre Cryptex - Dance of the Strange Folk 2018

Dance of the Strange Folk Festival 2018 am 29.12.2018 im MusikZentrum Hannover Die Jubiläumsshow gemeinsam mit DenManTau, Crystal Breed und Marius Tilly.

Nicht jede Band schafft es, eine Dekade ihres Bestehens zu feiern. Ein Grund mehr, ein musikalisches Feuerwerk zu entfachen und dies im Rahmen einer großen Show zu zelebrieren.

Rückblickend auf zwei, von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeierten Studioalben, drei EP´s und einer Live-DVD schaut CRYPTEX auf ein extrem bewegtes Bandjahrzehnt zurück. Im Laufe dieser Zeit begeisterte CRYPTEX auf ihren Konzerten und Festivalshows tausende von Fans in ganz Europa und den USA. Diese Begeisterung soll die Zuschauer auch bei diesem besonderen Event am Samstag, den 29.12.2018 im Musikzentrum Hannover mitreißen. Denn in diesem Zuge wollen sich CRYPTEX bei allen Fans, Freunden und bedingungslosen Unterstützern aufrichtig bedanken.

Um das Ganze abzurunden lädt die Band in dieser fast schon ruhmreichen Konzertlocation persönliche Favoriten aus der regionalen und überregionalen Musikszene ein um mit ihnen das Haus zu rocken. Mit von der Partie sind Bands wie "DenManTau" (Bohemian Dance Rock, www.denmantau.com) aus Hamburg, "Crystal Breed" (Progressive Rock, www.crystalbreed.com), aus Hannover und "Marius Tilly" (Blues Rock, www.mariustilly.com) aus Bochum sowie weitere Special Guests. Neben der erstklassigen Livemusik lassen sich CRYPTEX auch nicht lumpen was den Durst der Besucher angeht.

Es gibt Freibier solange der Vorrat reicht, zusätzlich schmackhaftes Wintergrillen (klassisch als auch vegetarisch), sowie eine bombastische After-Show-Party. CRYPTEX alias Simon Moskon, André Jean Henri Mertens & Marc Andrejkovits freuen sich auf die nächsten zehn Jahre sowie zahllose weitere begeisterte Zuschauer.

Präsentiert von: Konzertagentur Piekert, TAG Wohnen, Musikzentrum Hannover, Sub SoundS & CMM

www.cryptexmusic.com


Thomas Godoj

NEUE TOUR



"13 Pfeile" Tour

Thomas Godoj veröffentlichte am 25.05.2018 das neue Album "13 Pfeile" und geht im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 mit den neuen Songs auf eine ausgedehnte Club- und Akustiktour. Im Vorfeld der Veröffentlichung sorgten seine Fans für einen neuen Crowdfunding-Europarekord mit einer Summe von über 200.000 EUR.

Seit 10 Jahren steht der Name Thomas Godoj für ehrlichen und handgemachten Deutschrock. Mit dem Album "13 Pfeile" erschien bereits das siebte Album des Künstlers. Als Vorabtrack wurde der Song "Auf die Freiheit feat. René Lipps" veröffentlicht, der dem Künstler mit seiner aktuellen Botschaft, die er auch im dazugehörigen Video transportiert, besonders am Herzen liegt. Auf dem neuen Werk überrascht er insgesamt mit bislang ungewohnter Härte und wunderschönen Balladen. Laut.de spricht von einem "bombastisch inszenierten Brückenschlag zwischen Disturbed und Wirtz".

Wie bei den beiden Vorgängeralben band Godoj seine Fans wieder in den Produktions- und Finanzierungsprozess ein. Per Crowdfunding konnten sie das Album u.a. vorbestellen, als Backgroundsänger bei den Studioaufnahmen dabei sein und sich den Künstler sogar für ein Privatkonzert ins eigene Wohnzimmer buchen. Bei der aktuellen Kampagne kam so eine Summe von über 200.000 EUR zusammen. Europarekord!

Aller Skepsis zum Trotz hat der Sänger aus Recklinghausen damit bewiesen, dass es möglich ist, in der Musikindustrie abseits der klassischen Wege seine Karriere unabhängig voranzubringen. Durch das Teilhabenlassen am Entstehungsprozess seiner Musik schweißt Godoj sich und seine Fans damit immer enger zusammen und erzeugt ein kaum vergleichbares Gemeinschaftsgefühl. Diese außergewöhnliche Symbiose ist auch bei jedem Konzert des Künstlers zu spüren. Das Wechselspiel zwischen Euphorie im Publikum und purer Spielfreude seitens der Musiker machen Godoj-Shows zu ganz besonderen Erlebnissen voller Emotionen.

Der Albumtitel "13 PFEILE" ist Programm - 13 Songs treffen geradewegs ins Ziel und zeigen Haltung. Hat Godoj auf seinen bisherigen Alben vielleicht auch mal den ein oder anderen musikalischen Umweg genommen, ist hier schnell klar, wo es langgeht. Die Texte beziehen auch zu aktuellen Themen Position. So thematisiert der Album-Opener "Keine Option" den derzeitig spürbaren Rechtsruck in Politik und Gesellschaft und die simplen Parolen mit denen rechte Lager auf Stimmenfang gehen. Godoj erteilt eine eindeutige Absage: "Braun ist und bleibt keine Option".

Hier geht's zu den Tourdaten

www.thomasgodoj.de


Bitter Grounds

Neues Album & Neue Tour



Bitter Grounds
Album:
"Two Sides of Hope"
VÖ: 05.10.2018
(Ring of Fire Records / Broken Silence)

Mit Two Sides of Hope hauen die niederländischen Bitter Grounds nach ihrem Debütalbum Hollowlands aus dem Jahre 2016 noch einmal ordentlich einen oben drauf. Erneut wurde hierbei auf die bewährte Zusammenarbeit mit Menno Bakker und die Amsterdam Recording Company gesetzt, handelt es sich bei Menno ja nicht nur um einen fähigen Mann an den Reglern, sondern mittlerweile mehr um einen langjährigen Wegbegleiter und guten Freund, als "nur" um einen bezahlten Produzenten.

Der für Bitter Grounds typische Sound - mit dreckigem Offbeat getränkter Streetpunk der eher düsteren Sorte - wird auf Two Sides of Hope konsequent weitergeführt und durch noch eingängigere Melodien und ausgereifteres Songwriting veredelt. Die neun Songs umfassen ein breites Spektrum von persönlichen Themen wie Hoffnungslosigkeit, Angst, Frustration und Wutausbrüchen bis hin zu soziopolitischen Kommentaren zum aktuellen Weltgeschehen. Wobei die Texte jedoch niemals ins Parolenhafte abdriften und stets ein Gefühl der Ambivalenz behalten.

Hier geht's zu den Tourdaten

www.bittergrounds.nl


Monophonist

Neues Album & Neue Tour



Monophonist
Album:
"Über die Freiheit der praktischen Unvernunft"
VÖ: 07.09.2018
(Laut Records & Artist Station Records/Soulfood)

MONOPHONIST sind das, was im ersten Titel Hauptstrom des neuen Albums über jemand anders gesagt wird: Ein Hybrid, ein Bastard, der sein Leben lang Hardcore, Punk und Rock&Roll zerkaut und sich dann an Jazz, Surf und Country verschluckt hat. MONOPHONIST schreibt Texte, die dem Ohr schmeicheln, aber in der Magengegend brennen, wenn der Sinn ankommt. MONOPHONIST wollen den Welle-Teilchen-Dualismus für Musik: Sie soll gleichzeitig zu 100% das Gehirn kitzeln und zu 100% im Körper Vollgas geben, sie soll das Herz zum Lachen bringen und trotzdem einen Sprengsatz in uns zünden.

Nach drei Jahren Komposition und einem halben Jahr Produktion ist die vierte Veröffentlichung von MONOPHONIST bereit zum Abfeuern.

Die Produktion wurde wieder von Jonathan Hoffmann selbst durchgeführt, der schon für die Produktion der Debut-EP Bilanz 2010 und des Albums Personalunion Auszeichnungen vom Verband deutscher Tonmeister bekam. Eine weitere Auszeichnung bekam dieses Album schon im voraus: Veröffentlichung und Tour werden vom Musikfonds gefördert, dem neugegründeten Zusammenschluss verschiedener großer Musikinitiativen.

Hier geht's zu den Tourdaten

www.monophonist.de